Sanofi
Was Sie schon immer über Erkältung wissen wollten!28 July 2015

Hilfe durch abschwellende Nasensprays

Die in Nasensprays enthaltenen Wirkstoffe fördern ein schnelles Abschwellen der Nasenschleimhaut bei Schnupfen. Zudem erleichtern sie die Atmung bei verstopfter Nase schnell und langanhaltend. Sie wirken bis zu zehn Stunden und ermöglichen dem Patienten einen gesunden und ruhigen Schlaf.

Eine Anwendung von mehr als 5 bis 7 Tagen ist in der Regel nicht notwendig. Die Dauer der Anwendung sollte 7 Tage nicht überschreiten. 

Rhinospray® bei Schnupfen

Der Wirkstoff in Rhinospray® plus ist Tramazolin. Dieser hat gefäßverengende Eigenschaften und bewirkt dadurch eine schnelle Schleimhautabschwellung.

Zudem besitzt Rhinospray® plus eine einzigartige Kombination aus dem Wirkstoff Tramazolin, ätherischen Ölen und pflegenden Hilfsstoffen. So können Sie wieder frei durchatmen. Die ätherischen Öle geben Ihnen zusätzlich ein Frischegefühl.

 

Wann zum Arzt bei Schnupfen?

Schnupfen darf nicht unterschätzt werden. Sollte nach einer Woche Eigenbehandlung des Schnupfens keine Besserung eintreten oder sich die Symptome sogar verschlimmern, ist es unbedingt ratsam einen Arzt aufzusuchen.


Wann Sie außerdem einen Arzt aufsuchen sollten:

  • Wenn Sie zusätzlich hohes Fieber haben
  • Wenn Sie starke Kopf-, Stirnschmerzen oder Ohrenschmerzen haben
  • Wenn der Schnupfen regelmäßig auftritt, zum Beispiel zu einer bestimmten Saison oder nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Schließen ×